Happy Halloween!!!

Der schwarze Kater sitzt gefesselt und geknebelt im Vorgarten, der Hund kahlrasiert neben ihm – wir sind bereit für Halloween. Das Gruselkabinett des Grauens wird vollendet von der älteren Tochter, die seit gestern in der wohl unvermeidlichen “Ich kann jetzt Witze erzählen”-Phase ist. Ich weiß nicht, was schlimmer ist, die Witze oder die jüngere Tochter, die nicht aufhören kann darüber zu lachen und jeden Witz mindestens 20 Mal hören will. Es erstaunt mich allerdings schon, dass Fritzchen und seine Oma immer noch aktuell sind. Ob es auch noch Häschen-Witze gibt?

Ich glaub, ich geh erst mal einen Kaffee trinken…
IMG_5616

Sensationeller Zufallsfund!!!!!

Neben dem neuen Schwiegermutter-Buch ist die Hauptattraktion in unserem Leben zur Zeit der Besuch aus Deutschland. Mit dem machen wir Dubai-Sightseeing pur, etwas, was ich seit einigen Jahren nicht mehr gemacht habe, da die Besucherströme der Anfänge seit längerem verebbt sind. Zu meiner eigenen Überraschung macht das Touristen-Programm nach einer Pause wieder richtig Spaß. Und man lernt Neues über die Stadt, die man seit über sieben Jahren seine Heimat nennt.

So waren wir am Wochenende am Creek in Deira – Standort von so geliebten wie gefürchteten Touristenfallen wie dem Gold- und dem Gewürzsouk. Selbstverständlich habe ich ordentlich Fotos gemacht, allein schon um die drei Mädels (zwei eigene und das Besuchskind) zu nerven. Wie oft hat man als Mutter schon die Gelegenheit zurückzuschlagen? Weiterlesen

Ü-B-E-R-R-A-S-C-H-U-N-G!!!

Die Schwiegermutter ist wieder – und diesmal geht es ans Eingemachte. Eigentlich hatte ich nie vor einen zweiten Teil von “Schwiegermutter inklusive” zu schreiben. Doch während der Sommerferien überkam es mich plötzlich und ich hatte jede Menge Ideen, wie man das Schwiegermutter-Drama zu einem würdigen Ende bringen könnte. Inspiriert wurde ich dabei auch von vielen Rezensionen zum ersten Teil “Schwiegermutter inklusive – Einen Mann gibt es selten allein”, die sich gewünscht hätten, dass die Schwiegertochter mal so richtig zurückschlägt. Ich kann versprechen, im zweiten Teil “Schwiegermutter inklusive – Wer zuletzt lacht, lacht am besten” tut Schwiegertochter Mira genau das. Obwohl sich der Kampf gegen die übermächtige Schwiegermutter nicht leicht gestaltet. Aber lest selber!

Zum Start des zweiten Teils gibt es beide Bücher übrigens zum Preis von jeweils nur 99 Cents! Also, auch wer “Schwiegermutter inklusive” noch nicht kennt, jetzt zugreifen, lesen, sich köstlich amüsieren und freuen, dass die eigene Schwiegermutter so schlimm doch gar nicht ist.

Zum Warmlesen hier eine Textprobe von Teil Zwei “Wer zuletzt lacht, lacht am besten”: Weiterlesen

Ich. Bin. Sauer!

Besuch aus Deutschland, wir bieten das volle Programm – und ich muss erkennen, dass ich auch nach über sieben Jahren in Dubai immer noch neues lernen kann. Gestern zum Beispiel habe ich gelernt, wie ein Kamel aussieht, das überhaupt und gar keine Lust hat, Touristen auf seinem Rücken durch die Wüste zu schaukeln. Unter uns gesagt, ich hatte Respekt. Auch wenn ich bei dem Zahnstatus das Maul nicht so weit aufreißen würde! Weiterlesen

Und was geht drunter ab?

Andere Länder, andere Sitten, andere Probleme. Nachdem letzthin eine Touristin aus der arabischen Region wegen ihres Gesichtsschleiers einer Aufführung in der Pariser Oper nicht bis zum Ende lauschen durfte ist das Thema Verschleierung und Kopftuch mal wieder in aller Munde.

Da kann ich natürlich nicht schweigen. Ich nähere mich dem Thema Kopftuch aber mal von der eher “praktischen” Seite. Denn ich habe herausgefunden, wie es drunter aussieht. Oder genauer gesagt, wie es drunter NICHT aussieht. Nämlich verschmiert. Weiterlesen

Das F-Wort

Die Nichte aus Deutschland ist zu Besuch. Sie ist Vegetarierin, was meine Kinder schwer beschäftigt. Wie kann ein Mensch nur ohne Salami und Teewurst leben ist die Frage, die sie nicht zur Ruhe kommen lässt. So will Kind Eins denn sofort nach der Ankunft von der Cousine wissen:

“Warum bist du Vegetarierin?”

Cousine: “Mir schmeckt Fleisch nicht und ich will auch nicht, dass die Tiere wegen mir sterben.”

Kind Eins, das sich – nachdem es als Kleinkind in Fischstäbchen am liebsten gebadet hätte – seit geraumer Zeit weigert, Fisch auch nur zu probieren: “Ich auch. Aber nur bei Fisch. Ich bin Fisch-Vegetarierin. Ich will den armen Fischlein nicht weh tun.”

Kind Zwei, die Jüngere, die sich ebenfalls weigert Fisch zu essen (Mütter mehrerer Kinder werden ahnen, woran das liegen könnte) überlegt und gibt dann zum Besten: “Ich esse keinen Fisch, weil mein Name mit F anfängt. Ich bin F-Vegetarier.”

Ich böse Mutter suche nun schon den ganzen Tag nach einer Süßigkeit, die mit F anfängt….;-)

Vom Mond, Kalendern und Vergesslichkeit

Eine Hausfrau aus Dubai wurde laut einem Zeitungsbericht von ihrem Mann mit einem ganz besonderen Geburtstagsgeschenk überrascht: Sie bekam von ihm einen Flug ins All geschenkt. Gemein wie ich bin, dachte ich sofort: Der will die Alte auf den Mond schießen.

Dann las ich, dass der Spaß rund 100.000 Euro kostet und Mutti bereits eine Trainingseinheit in Amsterdam absolviert hat. Das zweite Training findet in Paris statt und der Abschuss ins All erfolgt aus Kalifornien. Jetzt will ich zwar immer noch nicht auf den Mond geschossen werden, aber würde gerne zu den Trainingsstützpunkten reisen. Weiterlesen